...

 

Homecare

>>> zurück zu Markt

Mit Homecare bezeichnet man die Versorgung eines Patienten zu Hause mit erklärungsbedürftigen Hilfsmitteln bzw. Medizinprodukten sowie Verband- und Arzneimitteln durch geschultes Fachpersonal im Rahmen einer ärztlichen ambulanten Therapie mit vergleichbarer Qualität wie in einer Klinik. Homecare-Versorgungen sind für Menschen erforderlich, die wegen schwerer und chronischer Erkrankung auf die aktive und konstante Unterstützung im ambulanten Bereich zwingend angewiesen sind oder bei einer Akuterkrankung und aufgrund verkürzter Liegezeiten in einer Klinik eine professionelle und poststationäre Versorgung benötigen. Homecare ist ein junger Versorgungsbereich im deutschen Gesundheitswesen, der sich in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren zu einem unentbehrlichen Sektor der ambulanten Patientenversorgung entwickelt hat. Homecare ist eine Versorgungsform, die nach dem Prinzip „ambulant vor stationär“ arbeitet. Der Kostenträger für Homecare ist die Krankenkasse. Die Vergütung erfolgt gegenwärtig jedoch nur über den Produktpreis.

 

Homecare-Therapien

Zu den typischen Therapien der Homecare gehören:

  • Enterale und parenterale Ernährung
  • Heim- und Peritonealdialyse
  • Stoma- und Inkontinenzversorgung
  • Moderne Wundversorgung
  • Tracheostomie und Laryngektomie
  • Infusions- und Schmerztherapie
  • Respiratorische Heimtherapie

 

Ausblick

Durch den medizinischen Fortschritt und die innovativen Medizintechnologien werden Homecare-Unternehmen in den kommenden Jahren weitere Therapieverfahren entwickeln, die stationäre Behandlungen ersetzen werden. Homecare ist ein zukunftsträchtiger Wachstumsmarkt. Auch wenn der zunehmenden Anzahl der Versorgungsfälle dem Kostendruck in der gesetzlichen Krankenversicherung gegenüber steht. (Quelle: Bundesverband Medizintechnologie e.V. www.bvmed.de)

Homecare wird durch die demografische Entwicklung und die verkürzten Liegezeiten zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen, denn die meisten Menschen möchten so lange wie möglich in der eigenen Wohnung oder bei der eigenen Familie leben. Daher ist es für die Weiterentwicklung des Homecare-Marktes wichtig, in Deutschland flächendeckende Versorgungsstrukturen einzurichten, die sich sowohl im medizinischen und pflegerischen, aber auch im sozialen und rehabilitativen Bereich zielgerichtet nach den Patientenbedürfnissen orientieren.