...

 

Hochschule

>>> zurück zu Studienberatung

Die Studienberatung an Hochschulen ist auf mehreren Ebenen organisiert:

  • Zentrale Beratungseinrichtungen (Zentrale Studienberatung, Career Service, Akademisches Auslandsamt...)
  • Dezentrale Beratungseinrichtungen auf der Ebene der Fakultäten und Fachbereiche
  • Ergänzende Beratungsangebote der Studierenden im jeweiligen Fach (Fachschaften) und zentral beim Allgemeinen Studierenden-Ausschuss

 

Studienfachberatung oder Fachstudienberatung

Jedes Studienfach an einer Hochschule hat (oder sollte) Mitarbeiter (Professoren oder Wissenschaftliche Mitarbeiter) benannt (haben), die speziell für die Beratung der Studenten ihres Faches ausgewiesen sind. Diese Studienfachberater beraten zu allen Fragen, die zu einem erfolgreichen Studium eines Studienfachs auftreten können:

  • Erstsemester-Einführungen und Tutorien
  • Stundenplangestaltung
  • Studienordnung und Prüfungsordnung des Faches
  • aber auch die Beratung von studieninteressierten Schülern zum Studium des Faches.

Studienfachberater haben öffentlich bekannt gemachte Sprechstunden. In der Regel sind diese Sprechzeiten sowie alle Kontaktdaten (Telefon, Mail, Raumangaben in der Hochschule) bei den zentralen Studienberatungsstellen zu erhalten.

 

Zentrale Studienberatung

Ein wichtiger Aufgabenbereich der zentralen Studienberatung an Hochschulen bezieht sich auf Information und Beratung bei der Entscheidung für ein Hochschulstudium, die Hilfestellung beim Einstieg ins Studium, darauf, bei zulassungsbeschränkten Fächern einen Studienplatz zu erhalten und auf die Beratung bei Schwierigkeiten, die im Verlauf des Studiums auftreten können. Die Studienberatung an Hochschulen kooperiert hier mit der Berufsberatung der örtlichen Arbeitsagenturen (Bundesagentur für Arbeit).

Zielgruppen: Schüler, Studieninteressierte und Studenten der jeweiligen Hochschule.